arrow-downarrow-rightbags-shoppingbeachbenesserebuildingcalendar-altcalendar-daycheckclockculturedownloadinfo-circlekitchenlanding-artlanding-foodlanding-naturelanding-safetylanding-sportlanding-wellnesslogo-cavallino-treporti-negativelogo-cavallino-treporti-verticallogo-cavallino-treportimap-beachmap-culturemap-divertimentomap-landscapemap-marker-alt-lightmap-marker-altmap-naturemap-saporimap-sportmegaphonepawquestion-circlerestaurantsign-outslider-arrow-nextslider-arrow-prevsocial-facebooksocial-instagramsocial-pinterestsocial-twittersocial-xsocial-youtubesportstar-altstar-half-altstarswimming-pooltagstimesuniversal-accessuploadwifiwildlife
Slide caption
Beobachtungsturm Crepaldo

Beobachtungsturm Crepaldo

Die gebräuchlich als Signaltürme bezeichneten telemetrischen Türme waren Teil der großen Verteidigungsanlage, die um die vier Artilleriebunker (Amalfi, Pisani, Radaelli und San Marco) Venedig vor einem möglichen Angriff vom Meer verteidigen sollten.

Er ist ein mehrere Stockwerke hoher Bau, auf dessen Gipfel ein Entfernungsmesser aufgestellt war, der über ein System von optischen Prismen zur schnellen Messung der Entfernungen diente. Die türme wurden in einer gewissen Entfernung von den Bunkern errichtet, besonders entlang des Kanals Pordelio gebaut.

Aus dem Buch:  "Edifici storici del Litorale del Cavallino" von G. Bozzato, R. Costantini, P. Santostefano, M. Trevisan, A. Vian.

Mehr info über dieses Buch: Associazione tra mar e laguna

Mehr über die telemetrischen Türme: www.viadeiforti.it/telemetrische-tuerme

 

  • Partner
  • Gemainde von Cavallino-Treporti
  • Via dei Forti
  • Venetien - Land of Venice
  • Venice Sands
Nach oben